Aktuelles an der RS+BEN - HP der Realschule plus Bad Ems Nassau (RS+ BEN)

Realschule plus Bad Ems - Nassau

engagiertkompetent teamfähig innovativ flexibel offen tolerant bunt zielstrebigempathisch menschlich verlässlich kreativ smart fröhlich

Wir sind

Realschule plus Bad Ems - Nassau

Wir sind

engagiertkompetentteamfähig innovativ flexibel offen tolerant buntzielstrebigempathischmenschlichverlässlich kreativ smart fröhlich

Wir sind

engagiertkompetentteamfähig innovativ flexibel offen tolerant buntzielstrebigempatischmenschlichverlässlich kreativ smart fröhlich

engagiertkompetentteamfähig innovativ flexibel offen tolerant buntzielstrebigempathischmenschlichverlässlich kreativ smart fröhlich

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuell - Aktionen an der RS+ BEN
Kassierer David Schmidl, die neue Vorsitzende Britta Müller, der ehemalige Vorsitzende Günter Schmitt und die stellvertretende Vorsitzende Dagmar Fuchs
Neuer Vorsitz des Fördervereins gewählt

Auf der Mitgliederversammlung im November 2021 wurde Britta Müller aus Dausenau zur neuen Vorsitzenden gewählt.
Günter Schmitt, der nicht mehr für den Vorsitz kandidierte, berichtete über die finanziellen Unterstützungen von Aktivitäten der Schule.

Nach dem Kassenbericht von David Schmidl wurde auf Antrag des Kassenprüfers der Kassierer entlastet. Schulleiterin Pia Törkel leitete anschließend die Neuwahlen. Zur Vorsitzenden wurde Britta Müller gewählt. Stellvertreterin ist weiterhin Dagmar Fuchs. David Schmidl wurde ebenfalls wieder zum Kassierer gewählt.

Günter Schmitt dankte den anderen Vorstandsmitgliedern und der Schulleitung für die in den sieben Jahren seiner Amtszeit gezeigte kooperative und zielführende Zusammenarbeit und wünscht dem neuen Vorstand viel Erfolg bei der Arbeit.
Impression vom Tag der offenen Tür an der RS+BEN


Auch in diesem Jahr fand (unter Einhaltung erweiterter Hygienemaßnahmen) ein Tag der offenen Tür in der Realschule plus Bad Ems - Nassau statt. Zahlreichen Gästen und Eltern zukünftiger 5. Klässler wurden in den verschiedenen Klassen, Fachräumen und dem Verwaltungsbereich der Schule physikalische Experimente, musikalische Darbietungen und andere interessante Unterrichtsinhalte, die auch zum Mitmachen animierten, dargeboten. Im herbstliche geschmückten Foyer konnten durch SchülerInnen des 10. Schuljahres bereitgestellten Leckereien verzehrt werden und hierbei anregende Gespräche mit Lehrerinnen und Lehrer und der Schulleitung geführt werden. Eine gut besuchte Einführungsveranstaltung in der neu errichteten Aula bot alle nötigen Informationen zu der schulischen Organisation der Realschule plus.


Vielen Dank an alle Gäste, interessierte Eltern, Organisatoren und Mitwirkende, die diesen Tag ermöglichten
und so einen gelungenen Einblick in die tägliche Arbeit an der RS+ BEN boten!
Beeindruckende Zeitzeugenbegegnung

mit Elke Schlegel an der
Realschule Plus Bad Ems Nassau



Freiheit ist nicht selbstverständlich. Sie muss erkämpft und verteidigt werden. Dies war die zentrale Botschaft, die Elke Schlegel am 5.11.2021 im Rahmen eines Besuches an der Realschule Plus Bad Ems Nassau in den zehnten Klassen vermittelte.
Im Vorfeld des Gedenkens an den Mauerfall am 9.November hatte die Schule Frau Schlegel zu einem Zeitzeugenbesuch eingeladen, um über ihre Zeit in der DDR, ihren Ausreiseantrag, ihre Inhaftierung und schließlich ihren Freikauf durch die Bundesrepublik zu erzählen.
Authentisch und emotional thematisierte auch das Wirken der Staatssicherheit in ihrem persönlichen Umfeld und dokumentierte ihre persönliche Lebensgeschichte mit einer Vielzahl von Bildern und Exponaten, die sie den Jugendlichen zur Ansicht mitgebracht hatte.
Diese Geschichtsstunde der besonderen Art machte sichtlich Eindruck auf alle anwesenden SchülerInnen und Lehrkräfte und wird Anstoß zu einer vertieften Auseinandersetzung mit diesem Kapitel der neuesten deutschen Geschichte im Unterricht sein.

In diesem Jahr ist unsere Schule in illustrer Gesellschaft mit einem virtuellen Ausstellungsstand am Tag der Demokratie des Landes Rheinland-Pfalz  (16. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz: Demokratie verteidigen - gemeinsam gegen Hass und Hetze (demokratietag-rlp.de))
vertreten.

Wir freuen uns, dass wir unsere Alea-Horst-Ausstellung dort am 28.10.2021 einem größeren Publikum präsentieren
dürfen! Hier geht es zu unserem Ausstellungsstand :


Übrigens wird Alea Horst unsere Schule am Tag des Offenen Unterrichtes, am 6.11.2021 besuchen und über ihre aktuellen Projekte
berichten.
Laura Staisch studiert Lehramt an den Uni in Mainz. In den letzten drei Wochen durften wir sie als Praktikantin an unserer Schule begrüßen. Für uns hat sie ihre Zeit mit ein paar lieben Zeilen zusammengefasst. Liebe Laura, Danke für deine netten Worte :


Was erhoffe ich mir von einem Praktikum?

Diese Frage habe ich mir vor meiner Zeit an der Realschule Bad Ems Nassau oft gestellt, aber fand darauf keine gute Antwort.
Drei Wochen Unterricht komplett in Präsenz. Dass ich somit öfter an der Schule sein würde als in drei Semestern Studium, vergaß ich mit dem Betreten des Klassenraumes der 10B an meinem ersten Montagmorgen doch relativ schnell.

Und das blieb die restlichen 14 Tage auch so.

Hier war ich beim Elternabend dabei, dort verbrachte ich einen Nachmittag mit der coolsten Gruppe von 10ern in der Emser Tafel und leitete eine AG mit meinen Praktikanten-Kollegin Corinna. Es gab keinen Tag, den ich auch nur im Ansatz als „langweilig“ bezeichnen würde.
Und als ob ich nicht schon mehr als genug für drei Praktika erlebt hatte, konnte ich zusehen, wie eine Foto-Ausstellung immer mehr Gestalt annahm und mit einer feierlichen Eröffnung an meinem letzten Tag ihren Höhepunkt erreichte.

Wie viel entstehen kann, wenn man Schüler und Schülerinnen einfach machen lässt…

Das wäre alles nicht möglich gewesen, hätte es da nicht eine Person gegeben hätte es meinen Praktikumsbetreuer nicht gegeben: vielen Dank für alles. Sie haben mir gezeigt, wie ein guter Lehrer in der Praxis - und nicht nur in der Theorie - zu sein hat.

Ein Dank gilt auch allen, die ich während meiner Zeit an der Schule kennenlernen durfte: Engagierte Klassen- und jetzt auch Schülersprecher, talentierte Interviewer, Meister im Bruchrechnen, Experten im Winkel Ausmessen, die liebste Jugendzentrumsleiterin der Welt und Lehrer, die erstaunlich gut Rappen können.

Was ich mir also von einem Praktikum erhoffe?
Dass es zumindest im Ansatz so wird, wie dieses !
RS+ BEN unterstützt SOS-Kinderdörfer

 
Das ist Ehsan. Ehsan ist gerade zwei Jahre alt geworden und wohnt in einem SOS-Kinderdorf in Bangladesh. Wir haben die Patenschaft für den kleinen Jungen übernommen und unterstützen ihn durch Geld, das wir aus Aktionen unseres Fair Trade Teams und der Schulgemeinschaft erwirtschaften. Wir kümmern uns darum, dass Ehsan, der keine Eltern mehr hat, ein glückliches Leben hat.
Interkulturelle Woche 2021
Realschule plus Bad Ems Nassau und Jugendzentrum Bad Ems organisieren Ausstellung zu Alea Horst
Alea Horst hat sich in den letzten Jahren in unserer Gegend und darüber hinaus als Fotografin sozialer Schicksale einen Namen gemacht. Zahlreiche Berichte im TV und anderen Medien über ihre fotografischen Dokumentationen auf Moria, in Syrien, Sri Lanka, Bangladesch und anderen Plätzen unserer Erde vermitteln das Bild einer Fotografin mit Herz und Empathie.
Dies veranlasste eine Schülergruppe der Realschule plus in Kooperation mit dem Jugendzentrum Bad Ems eine Ausstellung zu ihren Bildern zu gestalten, die sie mit Hintergrundinformationen, eigenen Beiträgen und Reflexionen über die Bilder versahen. Dabei versuchten sie auch die Eindrücke der Bilder mit ihrem eigenen Leben zu vergleichen.
Die Ausstellung wird in der Zeit vom 24.9.2021 bis 1.10.2021 als der Beitrag der Stadt Bad Ems zur interkulturellen Woche 2021 präsentiert werden. Sie wird am 24.9.2021 um 20:00 Uhr im Jugendzentrum unter Anwesenheit und Mitwirkung von Alea Horst selbst mit einem attraktiven kulturellen Rahmenprogramm eröffnet. Alea Horst wird dabei sicher sehr interessante Details über ihre Arbeit, ihre Motivation und ihre zukünftigen Pläne verraten.
Die Organisatoren der Ausstellung, besonders die engagierte Schülergruppe möchten herzlich zum Besuch dieser Veranstaltung und der Ausstellung einladen, die allen Interessierten während der Ausstellungsdauer zu folgenden Zeiten offen steht:

Montag, Mittwoch und Freitag: 11.00 -13.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 16.00-18.00 Uhr
im Jugendzentrum, Am alten Rathaus 1, 56130 Bad Ems
Schulentlassung der 10er
 
 
Ein Abschiedsgeschenk der besonderen Art machten einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 B.
Aus dem trostlosen grau wurde unser
Grünes Klassenzimmer farblich aufgepeppt.
Liebe Ehemalige - Vielen Dank!!

Lebendiger Unterricht
 
 
Rund ums Ei – hieß es in den letzten Nawi Stunden der Klasse 5a.
Dabei erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Haltungsformen von Hühnern, untersuchten Hühnereier und deren Aufbau, entdeckten dabei die Keimscheibe und fanden die Hagelschnüre.
Sie führten verschiede Versuche mit Eiern durch und erforschten zum Beispiel, wie es gelingt, dass die Keimscheibe immer oben liegt. Dies ist wichtig, wenn eine Henne Eier ausbrütet.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler auch die Entstehung und Entwicklung eines Kükens erarbeitet hatten, überraschte ihre Lehrerin Frau Kehl sie mit einem besonderen Gast: Glucke Elsa mit ihren Küken kam zur Klasse 5a in die Schule! Die Schülerinnen und Schüler konnten Verhaltensbeobachtungen durchführen und die Tiere aus der Hand füttern.
Zum Abschluss der Unterrichtsreihe besuchte die Klasse noch den Hof Lahnau der Familie Ferdiand.  
Welttag des Buches
 
 
Im Rahmen des Welttag des Buches besuchten die 5. Klassen Anfang Mai die Buchhandlung Meckel in Bad Ems. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler an einer Rallye durch die Buchhandlung teilnehmen und bekamen am Ende das Buch „Biber undercover“ von Timo Grubing und Rüdiger Bertram sowie eine kleine Überraschung von der Buchhandlung Meckel geschenkt.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Herrn Weber und sein Team von der Buchhandlung Meckel!
Mein Praktikum an der RS+ BEN in Coronazeiten
Zu Beginn meines Praktikums an der Realschule plus Bad Ems Nassau, hatte ich ein etwas ungutes Gefühl, ob ein Praktikum in Zeiten von Corona mir großartig etwas bringen würde. Doch meine Bedenken wichen recht schnell. Mein dreiwöchiges Praktikum teilte sich in eine Woche Homeschooling und zwei Wochen Präsenzunterricht mit halben Klassen. Distanz und Kontaktbeschränkungen machten Lehrkräfte und Schülerschaft mit Freundlichkeit und Engagement wett.
In den drei Wochen, in denen ich dabei war, habe ich mich sehr gut aufgehoben und eingebunden gefühlt – sodass ich trotz Corona viel mitnehmen konnte. Für die schöne Zeit möchte ich mich an dieser Stelle bei der gesamten Schulgemeinschaft bedanken.
P. Schütter
Titelerneuerung erfolgreich
Realschule Plus BEN für zwei weitere Jahre als
Fair Trade School zertifiziert

Eine freudige Nachricht erreichte die Schulgemeinschaft der Realschule Plus Bad Ems Nassau durch die Repräsentanten von Trans Fair Deutschland.
Die Realschule Plus Bad Ems Nassau wurde bescheinigt, dass sie den Titel als zertifizierte Fair Trade School nun weiterhin für die nächsten zwei Jahre
tragen darf, da nach Prüfung des Antrags festgestellt wurde, dass die Bildungseinrichtung weiterhin alle Kriterien erfüllt, die mit der Vergabe dieser Auszeichnung verbunden sind.
Die Koordinatoren der Fair Trade Schools Aileen Böckmann und Melanie
Müller würdigten in ihren Glückwünschen zur Titelerneuerung den großen
Einsatz des schulischen Fair Trade Teams zur Förderung des Fairen Handels
und bedankten sich für das große Engagement der Schule, das auch in den
Zeiten der Pandemie nicht nachgelassen hat.
Die Schule freut sich sehr über diese tolle Nachricht und wird durch das Fair
Trade School Team schon in den Osterferien die nächsten Aktionen im Sinne des Fairen Handels für die Schulgemeinschaft planen.

Akkreditierung der RS Plus Bad Ems Nassau
für die neue Programmgeneration von
Erasmus+ erfolgreich

Europäische Projekte und Begegnungen für die Schulgemeinschaft langfristig gesichert

Eine sehr erfreuliche Mitteilung wurde der Realschule Plus Bad Ems Nassau in dieser Woche von Seiten des Pädagogischen Austauschdienstes überbracht. Der  im Herbst letzten Jahres von Seiten der Schule gestellte Akkreditierungsantrag für die neue Programmgeneration  im Rahmen der Erasmus+ Schulbildung war erfolgreich.

Projekt - Comics zur Zeitgeschichte

In den letzten Wochen beschäftigten sich unsere Schülerinnen und Schüler intensiv währen des Home-Schoolings mit der Zeitgeschichte in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts.

Anhand der Biographie eines Zeitzeugen sollten historische Fakten zwischen 1912 und 1945 recherchiert werden, anschließend ein Drehbuch geschrieben und dieses durch digitales Arbeiten in ein Comic zur Zeitgeschichte im Stile der "Graphic Novels" umgewandelt werden.

Die Schülerinnen und Schüler brachten sich teilweise in zig-stündiger Arbeit in das Projekt ein und erweiterten dabei ihre Kenntnisse über den Ersten Weltkrieg, die Weimarer Republik, die Weltwirtschaftskrise und die Zeit des Dritten Reich. Am Ende waren eine Vielzahl beeindruckender Werke entstanden, die durch Kreativität und Detailgenauigkeit überzeugten.

Schließlich wurden alle Comics, die teilweise aus bis zu 180 Bildern bestehen als E-Paper publiziert und in der Druckerei der Stiftung Scheuern ausgedruckt, um die Klassenbibliothek zu ergänzen.

Wer die Ergebnisse studieren will, mag sich das E-Paper gerne ansehen :


Die Originale werden wir am 19.Mai bei der i-Media in der Kreisverwaltung ausstellen.
Farbenfrohe Stressbälle bringen
Freude in den grauen Corona-Alltag

Isabell Jalovenko und Denis Bajrami machen an unserer Realschule Plus BEN ihr freiwilliges soziales Jahr und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu unserer Schulgemeinschaft.
 

Diese Woche überraschten sie unsere Förderschüler in der Notbetreuung mit einem Geschenk der besonderen Art. Farbenfrohe Antistressbälle bringen Freude in den grauen Corona-Alltag und helfen den Schüler*innen mit ihren Ängsten und Sorgen umzugehen. Für viele Schüler*innen ist gerade die Bewegung durch Fingerspiele ein gutes Ventil, um Stress abzubauen.
 

Die Schulgemeinschaft bedankt sich ganz herzlich für diese kreative Idee und die finanzielle Unterstützung der AOK Rlp/Saarland.
Du hast Interesse an einem FSJ (freiwilliges soziales Jahr)an unserer Schule?
 
Dann schreib uns eine kurze Email an:
 

Wir freuen uns auf Dich!
Unterricht in der Herkunftssprache

Auch in diesem Schuljahr haben Sie bis zum 17.03.21 die Möglichkeit, Ihr Kind zum Herkunftssprachenunterricht (HSU) anzumelden. Sämtliche Informationen, das Anmeldeformular und die Übersicht über die Schulorte der diversen Sprachen finden Sie nachfolgend.
Anmeldeformular
Sprachangebot und Orte
Informationen
Vorlesewettbewerb

Am Freitag, 19.2.2021 wurde an unserer Schule der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen durchgeführt.

Eine Jury aus unserer Schulgemeinschaft wählte aus den vorab eingereichten Videos der Schulsieger aus Diez, Katzenelnbogen, Nassau, St.Goarshausen, Hahnstätten, Lahnstein und unserer Schule den Sieger des Kreises.

Es galt einen Sieger aus einer Menge sehr gut vorbereiteter und schön vorgetragener Beiträge zu küren - und nach einem spannenden Entscheid fiel die Wahl der Jury auf Lana von der Realschule Plus im Aartal, die aus dem Buch "Harry Potter und der Feuerkelch eine beeindruckende Lesung präsentierte.

Unsere Schule war stolz darauf den Kreisentscheid durchführen zu können und glücklich, dass dies unter den Pandemiebedingungen auch gut gelang.
Fair Trade Team unserer Schule überreichte Rosen in Bad Ems

Da pandemiebedingt in diesem Jahr an unserer Schule keine Rosenaktion zum Valentinstag durchgeführt werden konnte, ging unser Fair Trade School Team andere Wege und machte sich in Bad Ems auf den Weg und besuchte Betriebe, Geschäfte und Behörden, um Fair Trade Rosen zu überreichen.

Unter anderem besuchten die Schülerinnen und Schüler auch die Polizei, die Kreisverwaltung, das Rote Kreuz, sowie Banken und diejenigen Geschäfte, die im Lockdown offen hatten.

Die Jugendlichen freuten sich sehr über die positive Reaktion und die Freude, die sie damit machen konnten.

Wir bedanken uns bei allen, die bei Vorbereitung und Durchführung der Aktion mitgeholfen haben, Eltern und Jugendlichen, sowie dem Förderverein, der uns beim Erwerb der Rosen unterstützt hat.
Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems
Engagement der Schülerinnen und Schüler unserer Schule beim Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems am 29.01. gewürdigt.

Das vielfältige Engagement unserer Schülerinnen und Schüler für die Gemeinschaft wurde beim Neujahrsempfang der Stadt Bad Ems durch Stadtbürgermeister Oliver Krügel in besonderer Weise gewürdigt.

Bei der diesmal digital durchgeführten feierlichen Zeremonie betonte Frank Ackermann, erster Beigeordneter seine Anerkennung für die vielfachen Aktivitäten der Jugendlichen unserer Schule in der europäischen Zusammenarbeit bei den Erasmus-Projekten, als Fair-Trade-School, bei der Pflege der Stolpersteine und dem Engagement bei der Tafel Bad Ems.

Des weiteren stellte er die Einbettung der Arbeit im Gesellschaftslehreunterricht mit der Geschichte der Stadt Bad Ems und die Kooperation mit dem Stadtmuseum und dem Stadtarchiv in den Mittelpunkt seiner Laudatio.

Schule und Stadt könnten stolz auf den ehrenamtlichen Einsatz der jungen Menschen für die Gemeinschaft und die Zivilgesellschaft sein.

Als Anerkennung überreichte Bürgermeister Oliver Krügel der Schule (digital) eine Urkunde, die nach dem Lockdown den Schülerinnen und Schülern unserer Schule persönlich zusammen mit einer Anerkennung überreicht werden soll.
Spende der Naspa Bad Ems wurde übergeben

Lars Daubach, Filialleiter der Naspa Bad Ems, überraschte den Förderverein mit einer Spende in der Weihnachtszeit. Dadurch konnte der Förderverein der Schule für den Deutschunterricht als Zweitsprache spielerisches Übungsmaterial für die zahlreichen Migrantekonder anschaffen. Die betreuende Lehrkraft, Frau Birkenstock, freute sich über diese neue Anschaffung: "Diese 10 LüK - Kästen eignen sich für spielerisches und selbstkontrollierendes Üben. Es ist vielseitig und ermöglicht eigenverantwortliche Übungen."
Comic der RS+ BEN

Melina, Sophie und Rostina haben sich viel Mühe gegeben und stellen in diesem Video die Realschule plus BEN vor.

Viel Spaß beim Zusehen!
Vorlesewettbewerb

Kurz vor den Weihnachtsferien fand wieder unser alljährlicher Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Intensiv und eifrig hatten sich die Schülerinnen und Schüler in den Klassen darauf vorbereitet und die Klassensieger gekürt, die im Schulfinale aufeinander trafen. Siegerin des spannenden Wettbewerbs war Lorena Herbel aus der Klasse 6c. Sie wird die Schule im Frühjahr beim Kreisentscheid vertreten.

Wir drücke ihr dafür die Daumen !
Fairtrade SchülerInnen - Akademie

Zum ersten Mal veranstalte Fair Trade Deutschland eine digitale SchülerInnen-Akademie für Schulen aus Rheinland-Pfalz. Unter Schirmherrschaft von Ministerin Stefanie Hubig tauschten sich Schülerinnen und Schüler in Workshops über Fairen Handel aus, sammelten Ideen für die Umsetzung an den Schulen und erweiterten ihr Wissen um die globale Verantwortung.

Auch unsere Schule nahm aktiv durch Vertreter unseres Fair Trade Teams an der Akademie teil und wird nun versuchen den Input für unsere konkrete Arbeit an der Realschule zu nutzen.
Stolpersteine in Bad Ems

Auch in diesem Jahr hatten es sich einige engagierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule zur Aufgabe gemacht die Stolpersteine in Bad Ems in ihrer Freizeit zu polieren und damit einen Beitrag zum Gedenken an die jüdischen Mitbürger in der Stadt zu leisten. In Eigenregie planten und organisierten die Jugendlichen dieses Projekt und dokumentierten (Video) es für die interessierte Öffentlichkeit.
Gegen das Vergessen

Bewegende Gedenkstunde in der Martinskirche zur Erinnerung an die Geschehnisse der Progromnacht vor 82 Jahren, die auch in Bad Ems für viele jüdischen Mitbürger der Beginn ihres Leidensweges während des Dritten Reichs war. Diese Gedenkfeier, an der auch unsere Schule teilgenommen hat, dient zur Mahnung zum Einsatz für Verständigung und Toleranz.

Unsere stellvertretende Schülersprecherin, Melina Müller und Sophie Lahnstein verlasen die Namen der ermordeten jüdischen Mitbürger aus Bad Ems.
Neues Digitalprojekt
Lernen in Coronazeiten

Auch in diesen schwierigen Zeiten arbeiten wir mit internationalen Partnern zusammen.
Wir haben gerade ein digitales Projakt mit Schulen aus Polen, Rumänien, Finnland, der Türkei und Jordanien bekonnen.
Es trägt den Titel "How to learn in Corrona time" - ein Vergleich der Arbeit an unseren Schulen (und zu Hause) während der Pandemie.
Werden unsere Arbeit regelmäßig hier dokumentieren. Das Bild hat ein Schüler aus unserer Partnerschule aus Jordanien gezeichnet.
Zurück zum Seiteninhalt